Pädiatrie - Ergo für eine starke Entwicklung

 

Wir behandeln Kinder vom Säuglings- bis zum Jugendalter, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, sie in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Behinderung bedroht oder betroffen sind. Die Ursachen hierfür sind z.B. angeborene oder früherworbene Störungen des Bewegungsablaufs infolge von Hirnschädigung oder Entwicklungsstörungen, Sinnesbehinderungen, Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung, Störungen in der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit sowie psychische Erkrankungen und geistige Behinderungen.

 

Krankheitsbilder:

  • ADHS/ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität)
  • Lernstörungen: Lese-Rechtschreibschäche (LRS), Dyskalkulie
  • Verhaltensauffälligkeiten im sozialen und kommunikativen Bereich
  • Auffälligkeiten in der Wahrnehmung (sensorische Integration)
  • Körperliche, seelische oder geistige Behinderung

 

Therapieziele:

  • Verbesserung der Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung der Tonusregulation und des Gleichgewichts
  • Verarbeitung von Sinneswahrnehmungen

 

Inhalte der Ergotherapie im Bereich der Kinder- und Jugendpsychatrie:

  • Arbeitstherapeutische Verfahren zur Verbesserung der instrumentellen Fähigkeiten und der Handlungsplanung
  • Erlernen der Übernahme von Eigenverantwortung
  • Beratung bei Berufsperspektiven 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Duisburg gGmbH Impressum